Hauptseite

Aus IKGA
Version vom 30. Dezember 2016, 22:49 Uhr von Bescheid (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens

Auf dieser Seite

Adresse

Hollandstraße 11-13/2
1020 Wien, Österreich
T: (+43 1) 515 81 / 6400
F: (+43 1) 515 81 / 6410
www.ikga.oeaw.ac.at
office.ikga@oeaw.ac.at

Das Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens (IKGA) ist eine For­schungs­ein­richtung der Öster­reichi­schen Aka­demie der Wissen­schaften. Sein For­schungs­gegen­stand umfasst kulturell und geo­gra­phisch Ost-, Südost-, Süd- und Zentral­asien, seine Forschungsprojekte gehören zu den Wissen­schafts­diszi­plinen Indo­logie, Tibeto­logie, Sino­logie, Japano­logie, Buddhis­mus­kunde und Reli­gions­wissen­schaft. Der wissenschaftliche Schwerpunkt des IKGA liegt in der Erschließung von Original­quellen zur Philosophie- und Religions­geschichte Indiens und Tibets, sowie zur Religions- und Mentalitäts­geschichte Japans. Die zumeist in der vormodernen Geschichte angesiedelten Arbeiten verstehen sich auch als Beitrag zum Verständnis des Traditions­hintergrunds von Denken und Handeln in den modernen asiatischen Gesellschaften.

Veranstaltungen


Institutskolloquium

Das Institutskolloquium findet an jedem ersten Dienstag des Monats von 11 bis 13 Uhr (s.t.) statt. Das Kolloquium dient als Plattform zur Diskussion laufender Forschung am Institut und aktueller Forschungsliteratur. Gäste sind willkommen; um Materialien zugeschickt zu bekommen, schicken Sie bitte ein Email an: office.ikga@oeaw.ac.at.

Programm

  • 6.6.2017: Alexander Graf, Tibetan Grammar: Si tu Paṇchen and the Tibetan adoption of linguistic knowledge from India

News

  • Masamichi Sakai, Professor an der Kansai Universität, Japan, ist von April 2017 bis März 2018 als Gastforscher am IGKA tätig.
  • Birgit Kellner wurde von der Universität Heidelberg zur Honorarprofessorin bestellt. Die MitarbeiterInnen des IKGA gratulieren ihrer Direktorin!
  • Der Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Cristina Pecchia die Auszeichnung für die beste Publikation des Jahres 2016 verliehen. Die Publikation trägt den Titel Dharmakīrti on the Cessation of Suffering und beschäftigt sich mit dem Konzept der Erlösung von Leiden, wie es bei Dharmakīrti, ca. 6. od. 7. Jh., zu finden ist. Das Institut gratuliert der Kollegin!


Siehe auch News-Archiv.

Neue Publikationen

BKGA

Kurt Tropper, 2016
The Inscription in the ’Du khang of Dgung ’phur Monastery, Spu rang (Mnga’ ris). (BKGA 93.) Wien: VÖAW, 2016 (order online).
2016 Tropper.jpg
Klaus-Dieter Mathes, 2016
A Fine Blend of Mahāmudrā and Madhyamaka: Maitrīpa`s Collection of Texts on Non-conceptual Realization (Amanasikāra). (BKGA 90.) Wien: VÖAW, 2016 (order online).
Mathes 2016.jpg
Alessandro Graheli, 2016
History and Transmission of the Nyāyamañjarī: Critical Edition of the Section on the Sphoṭa. (BKGA 91.) Wien: VÖAW, 2016 (order online).
Graheli 2016.jpg

STTAR

Ernst Steinkellner, 2016
Dharmakirti`s Hetubindu: Critically edited by Ernst Steinkellner on the basis of preparatory work by Helmut Krasser with a translation of the Gilgit fragment by Klaus Wille. (STTAR 19.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2016 (order online).
Sttar.png
Xuezhu Li, Yoshimichi Fujita, ed., 2016
Pañcaśatikā Prajñāpāramitā: Sanskrit and Tibetan Texts. (STTAR 20.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2016 (order online).
Sttar.png
Daniel M. Stuart, 2015
A Less Traveled Path: Saddharmasmṛtyupasthānansūtra chapter 2. (STTAR 18.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2015 (order online).
Sttar.png

Andere Verlage

Elisa Freschi, Philipp André Maas, ed., (2017)
Adaptive Reuse of Texts, Ideas and Images in Classical India. Wiesbaden: Harrassowitz, (2017) (download [open access]).
Maas, Freschi, AKM U.jpg
Cristina Pecchia, 2015
Dharmakīrti on the Cessation of Suffering: A Critical Edition with Translation and Comments of Manorathanandinʼs Vṛtti and Vibhūticandraʼs Glosses on Pramāṇavārttika II.190–216. Leiden/Boston: Brill, 2015 (order online).
Pecchia 2015.jpg
Elisa Freschi, ed., 2015
The reuse of texts in Indian philosophy. (Special issue of the Journal of Indian Philosophy 43:2–3 and 4–5.) Springer, 2015.

Languages: DE EN JP

Ikga3.png
Öster­reichi­sche Aka­demie der Wissen­schaften
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge