Verwirklichung der Wesenlosigkeit durch Kenntnis aller Wissenszweige

Aus IKGA
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projektdaten

Der Rig gnas kun shes nas bdag med grub pa ("Verwirklichung der Wesenlosigkeit durch Kenntnis aller Wissenszweige") genannte Traktat des tibetischen Gelehrten der Sa skya-Schule sTag tshang lo tsa ba (1405-? u.Z.) umfaßt sechs Kapitel, von denen die letzten fünf je einem der klassischen buddhistischen Wissenszweige (rig gnas) und das erste einer allgemeinen Einleitung gewidmet sind. Das Werk besteht aus einem in Versen geschriebenen Teil, zu dem der Verfasser einen Kommentar geschrieben hat. Bearbeitet wird das fünfte Kapitel, das den Wissenszweig der Erkenntnistheorie oder Logik behandelt (gtan tshigs rig pa). Vorgesehen sind eine kritische Textausgabe mit einer annotierten deutschen Übersetzung, einer einleitenden Studie sowie das Werk erschließende Indices.

Languages: DE EN

Ikga3.png
Öster­reichi­sche Aka­demie der Wissen­schaften
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge