Hauptseite

Aus IKGA
Wechseln zu: Navigation, Suche
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens

Auf dieser Seite

Adresse

Apostelgasse 23,
1030 Wien, Österreich
T: (+43 1) 515 81 / 6400
F: (+43 1) 515 81 / 6410
www.ikga.oeaw.ac.at
office.ikga@oeaw.ac.at

Das Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens (IKGA) ist eine For­schungs­ein­richtung der Öster­reichi­schen Aka­demie der Wissen­schaften. Sein For­schungs­gegen­stand umfasst kulturell und geo­gra­phisch Ost-, Südost-, Süd- und Zentral­asien, seine Forschungsprojekte gehören zu den Wissen­schafts­diszi­plinen Indo­logie, Tibeto­logie, Sino­logie, Japano­logie, Buddhis­mus­kunde und Reli­gions­wissen­schaft. Der wissenschaftliche Schwerpunkt des IKGA liegt in der Erschließung von Original­quellen zur Philosophie- und Religions­geschichte Indiens und Tibets, sowie zur Religions- und Mentalitäts­geschichte Japans. Die zumeist in der vormodernen Geschichte angesiedelten Arbeiten verstehen sich auch als Beitrag zum Verständnis des Traditions­hintergrunds von Denken und Handeln in den modernen asiatischen Gesellschaften.

Veranstaltungen

Institutskolloquium

Das Institutskolloquium findet an jedem ersten Dienstag des Monats von 11 bis 13 Uhr (c.t.) statt. Das Kolloquium dient als Plattform zur Diskussion laufender Forschung am Institut und aktueller Forschungsliteratur. Gäste sind willkommen. Programm:

  • 7.6.2016: Alessandro Graheli, Diskussion des rezenten Sammelbandes: "Classical Indian Thought and the English Language" (ed. Mohini Mullick and Madhuri S. Sondhi, 2015)

News

  • Pei-Lin Chiou ist ab Mai 2016 am IKGA tätig.
  • Ryusei Keira (Hosei University, Tokyo) ist ab April 2016 als Gastforscher am IKGA tätig.
  • Von April bis Mai 2016 arbeitet Suganya Anandakichenin (EFEO Pondicherry) als Gastforscherin am Institut.
  • Von März bis April 2016 ist Jonathan Duquette (University of Oxford) als Gastforscher am IKGA tätig.
  • Birgit Kellner leitet seit 1. Februar 2016 das Projekt "Tibetan Empire" im Sonderforschungsbereich "Visions of Community". (S.a. News Tibetan Empire auf der Website des SFB-VISCOM)
  • Tsering Drongshar arbeitet seit Februar 2016 im Rahmen eines Praktikums am Institut.
  • Birgit Kellner wurde am 1. Dezember 2015 von den Mitarbeitern als neue Direktorin des Instituts begrüßt. (S.a. Portrait von Birgit Kellner auf der ÖAW-Homepage)
  • Die Indologin Serena Saccone arbeitet seit Dezember 2015 am Institut.
  • Seit Dezember 2015 ist der Indologe Alessandro Graheli am IKGA tätig.

Siehe auch News-Archiv.

Neue Publikationen

BKGA

Ole Holten Pind, 2015
Dignāga`s Philosophy of Language: Pramāṇasamuccayavṛtti on anyāpoha. Part I and Part II. (BKGA 92.) Wien: VÖAW, 2015 (order online).
Pind 2015.jpg
Alessandro Graheli, 2016
History and Transmission of the Nyāyamañjarī: Critical Edition of the Section on the Sphoṭa. (BKGA 91.) Wien: VÖAW, 2016 (order online).
Graheli 2016.jpg
Klaus-Dieter Mathes, 2016
A Fine Blend of Mahāmudrā and Madhyamaka: Maitrīpa`s Collection of Texts on Non-conceptual Realization (Amanasikāra). (BKGA 90.) Wien: VÖAW, 2016 (order online).
Mathes 2016.jpg
Hartmut Walravens, Agnes Stache-Weiske, ed., 2015
Anton Schiefner (1817–1879) und seine indologischen Freunde. (BKGA 89.) Wien: VÖAW, 2015 (order online).
Walravens 2015.jpg
Karel Kriz, 2015
Himachal Pradesh Topographic Overview Map. (BKGA 88.) Wien: VÖAW, 2015 (order online).
(Scale 1:500 000.)
Kriz 2015b.jpg
Karel Kriz, 2015
Ladakh Topographic Overview Map. (BKGA 87.) Wien: VÖAW, 2015 (order online).
(Scale 1:500 000.)
Kriz 2015a.jpg

STTAR

Daniel M. Stuart, 2015
A Less Traveled Path: Saddharmasmṛtyupasthānansūtra chapter 2. (STTAR 18.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2015 (order online).
Sttar.png
Zhen Liu, 2015
The Dharmadhātustava: A Critical Edition of the Sanksrit with the Tibetan and Chinese Translations, a Diplomatic Transliteration of the Manuscript and Notes. (STTAR 17.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2015 (order online).
Sttar.png
Jowita Kramer, 2013
Sthiramati`s Pañcaskandhakavibhāṣā: Part I: Critical Edition. Part II: Diplomatic Edition. (STTAR 16/1-2.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2013 (order online).
Sttar.png

Andere Verlage

Cristina Pecchia, 2015
Dharmakīrti on the Cessation of Suffering: A Critical Edition with Translation and Comments of Manorathanandinʼs Vṛtti and Vibhūticandraʼs Glosses on Pramāṇavārttika II.190–216. Leiden/Boston: Brill, 2015 (order online).
Pecchia 2015.jpg
Kurt Tropper, ed., 2014
Epigraphic Evidence in the Pre-Modern Buddhist World: Proceedings of the Eponymous Conference Held in Vienna, 14-15 Oct. 2011. (WSTB 85.) Wien: Arbeitskreis für tibetische und buddhistische Studien, Universität Wien, 2014 (download [open access] or order online).
Wstb.png
Marcus Schmücker, Fabian Heubel, ed., 2013
Dimensionen der Selbstkultivierung: Beiträge des Forums für Asiatische Philosophie. Freiburg: Karl Alber Verlag, 2013.
Schmuecker 2013.jpg

Languages: DE EN JP

Ikga3.png
Öster­reichi­sche Aka­demie der Wissen­schaften
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge