Hauptseite

Aus IKGA
Wechseln zu: Navigation, Suche
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens

Auf dieser Seite

Adresse

Apostelgasse 23,
1030 Wien, Österreich
T: (+43 1) 515 81 / 6400
F: (+43 1) 515 81 / 6410
www.ikga.oeaw.ac.at
office.ikga@oeaw.ac.at

Das Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens (IKGA) ist eine For­schungs­ein­richtung der Öster­reichi­schen Aka­demie der Wissen­schaften. Sein For­schungs­gegen­stand umfasst kulturell und geo­gra­phisch Ost-, Südost-, Süd- und Zentral­asien, seine Forschungsprojekte gehören zu den Wissen­schafts­diszi­plinen Indo­logie, Tibeto­logie, Sino­logie, Japano­logie, Buddhis­mus­kunde und Reli­gions­wissen­schaft. Der wissenschaftliche Schwerpunkt des IKGA liegt in der Erschließung von Original­quellen zur Philosophie- und Religions­geschichte Indiens und Tibets, sowie zur Religions- und Mentalitäts­geschichte Japans. Die zumeist in der vormodernen Geschichte angesiedelten Arbeiten verstehen sich auch als Beitrag zum Verständnis des Traditions­hintergrunds von Denken und Handeln in den modernen asiatischen Gesellschaften.

Veranstaltungen

Neues von den Mitarbeitern

  • Prof. Tsering Gyalpo, Tibetologe, Autor der BKGA und mehrfach Gastwissenschaftler am IKGA, verstarb am 27. 6. 2015 unerwartet im 54. Lebensjahr. Nachruf von Guntram Hazod (International Association for Tibetan Studies).
  • Der Indologe Yasutaka Muroya arbeitet seit 1. April 2015 am Institut.
  • Sitzung des Beirats des Instituts am 31. 3. 2014. Von den sieben Beiräten sind Prof. Jens Uwe Hartmann (München, Beiratsvorsitzender), Prof. Susanne Weigelin-Schwiedrzik (Wien), Prof. Klaus Antoni (Tübingen) und Prof. Manfred Kern (Salzburg) anwesend. Als Vertreter der ÖAW nimmt Mag. Patrick Lehner an der Sitzung teil. Der Beirat äußert sich insgesamt sehr positiv über die am IKGA erbrachten Leistungen.
  • Francesco Bianchini ist seit Mitte März 2015 am Institut tätig.
  • Der Doktorand Reinier Langelaar hat seine Arbeit im Bereich Tibetologie am 1. März 2015 aufgenommen.
  • Der Indologe Hugo David arbeitet seit 1. Januar 2015 am Institut.
  • Himal Trikha verlässt das Institut, um seine Forschungen in Metz (Frankreich) fortzusetzen.
  • Isabelle Ratié erhält einen Ruf nach Paris (Paris 3, Sorbonne Nouvelle) und verlässt das Institut Ende September 2014.
  • Christian Ferstl verlässt das Institut mit dem Auslaufen seiner Projektstelle und erhält ein uni:docs Stipendium an der Universität Wien.
  • Ausschreibung der Direktorenstelle.
  • Vincent Eltschinger verteidigt seine Habilitation im Juni 2014 an der Universität Wien.
  • Die Indologin Nina Mirnig ist seit Juni 2014 am Institut tätig.

Siehe auch News-Archiv.

Neue Publikationen

BKGA

Anne MacDonald, 2015
In Clear Words: The Prasannapadā, Chapter One. (BKGA 86.) Wien: VÖAW, 2015 (download [open access] or order online).
(Vol.I: Introduction, Manuscript Description, Sanskrit Text. Vol.II: Annotated Translation, Tibetan Text.)
Bkga.png
Max Deeg, Bernhard Scheid, ed., 2015
Religion in China: Major Concepts and Minority Positions. (BKGA 85.) Wien: VÖAW, 2015 (order online).
Deeg 2015.jpg
Isabelle Ratié, 2014
Une critique bouddhique du Soi selon la Mīmāṃsā: Présentation, édition critique et traduction de la Mīmāṃsakaparikalpitātmaparīkṣā de Śāntarakṣita (Tattvasaṅgraha 222-284 et Pañjikā). (BKGA 84.) Wien: VÖAW, 2014 (order online).
Bkga.png

STTAR

Jowita Kramer, 2013
Sthiramati`s Pañcaskandhakavibhāṣā: Part I: Critical Edition. Part II: Diplomatic Edition. (STTAR 16/1-2.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2013 (order online).
Sttar.png
Horst Lasic, Helmut Krasser, Ernst Steinkellner, 2013
Jinendrabuddhi´s Viśālāmalavatī Pramāṇasamuccayaṭīkā Chapter 2: Part 1: Critical Edition. Part 2: Diplomatic Edition. (STTAR 15/1+2.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2013 (order online).
Sttar.png
Hong Luo, 2013
Abhayākaragupta`s Abhayapaddhati Chapters 9 to 14: Criticaly edited and translated by Luo Hong with a preface by Harunaga Isaacson and Alexis Sanderson. (STTAR 14.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2013 (order online).
Sttar.png

Andere Verlage

Kurt Tropper, ed., 2014
Epigraphic Evidence in the Pre-Modern Buddhist World: Proceedings of the Eponymous Conference Held in Vienna, 14-15 Oct. 2011. (WSTB 85.) Wien: Arbeitskreis für tibetische und buddhistische Studien, Universität Wien, 2014 (order online).
Wstb.png
Marcus Schmücker, Fabian Heubel, ed., 2013
Dimensionen der Selbstkultivierung: Beiträge des Forums für Asiatische Philosophie. Freiburg: Karl Alber Verlag, 2013.
Schmuecker 2013.jpg

Languages: DE EN JP

Ikga3.png
Öster­reichi­sche Aka­demie der Wissen­schaften
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge