Workshop

Aus IKGA
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lars Göhler

Kumārila on language

Datum: Thu., 15. May, 9−17 Uhr and Fri., 16. May, 9−17
Ort: Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens, Seminarraum 1
Apostelgasse 23, 1030 Wien
Organisation: Elisa Freschi (IKGA)

Thema

Das Seminar wird sich mit Sprache von einem linguistischen und epistemologischen Aussichtspunkt innerhalb von Kumārila's Ślokavārttika beschäftigen, und daher vor allem mit den folgenden Kapiteln: śabdādhikaraṇa, śabdanityatādhikaraṇa, vākyādhikaraṇa. Wir werden auf dieser Weise über die Bedeutung von Wort und Satz in der indischen Philosophie diskutieren können.

Abstract

Ziel des Seminars ist die Übersetzung und Analyse von den Kapiteln des Ślokavārttika, die sich mit dem Status der Sprache und dem Thema der Bedeutung beschäftigen.

Vortragender

Lars Göhler

Lars Göhler ist Privatdozent für Indologie am Institut für Südasien- und Südostasienstudien in Köln. Er studierte Philosophie und Indologie an der Universität Leipzig und beschäftigte sich in der Folge mit philosophischen Aspekten des vedischen Opferrituals und mit der Philosophie der Mīmāṁsā. Sein besonderes Interesse gilt der Spachphilosophie und Hermeneutik, die die Mīmāṁsā entwickelt hat und die sich in der gesamten indischen Geisteskultur als sehr einflussreich erwiesen hat. Zu seinen Publikationen auf diesem Gebiet gehören die Arbeiten Wort und Text bei Kumārila Bhaṭṭa (Frankfurt am Main 1995) und Ritual und Reflexion in der Pūrvamīmāṁsā (Wiesbaden 2011). Lars Göhler hat zahlreiche Lehrveranstaltungen, vor allem auf dem Gebiet der indischen Philosophie, an den Universitäten Leipzig, Frankfurt am Main, Pune und Köln gehalten. Languages: DE EN

Ikga3.png
Öster­reichi­sche Aka­demie der Wissen­schaften
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge