Workshop

Aus IKGA
Wechseln zu: Navigation, Suche

Methodologische Ansätze in der Beschäftigung mit Asiatischer Philosophie
am Beispiel von Sprache – Ethik – Subjektivität

Datum: 22. – 24. September 2006
Organisation: Marcus Schmücker (IKGA)

Auf dieser Seite

Vortragende und Papers

Sprache

Ethik

  • Doz. Dr. Denis Schilling (München)
    Fragen der Ethik an die Darstellung des Sterbens und des Todes im Buch Zhuāng zĭ.
  • Doz. Dr. Richard King (München)
    Freiheit und Zwang im Buch Zhuāng zĭ
  • Prof. Dr. Thomas Fröhlich (Nürnberg-Erlangen)
    Gibt es eine konfuzianische politische Philosophie des 20. Jahrhunderts? Anmerkungen zu Tang Junyis (1909-1978) Konzeptionen von Staat und Gesellschaft.

Subjektivität

  • Dr. Sven Sellmer (Posen)
    Die Subjektivitätstheorie des Sānkhya und die moderne Problematik der Subjektivität: Möglichkeiten und Grenzen eines Vergleichs.
  • Dr. Marcus Schmücker (Wien)
    Zur Unterscheidung egologischer und nicht-egologischer (Selbst-)Bewusstseinslehren in den Traditionen des Vedānta.
Ikga3.png
Öster­reichi­sche Aka­demie der Wissen­schaften
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge