Erschließung der Sanskritmanuskripte in Tibet

Aus IKGA
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die jüngsten Entwicklungen in der Erschließung der in der Autonomen Region Tibet (TAR) der VR China immer noch vorhandenen originalen Sanskrit-Handschriften aus dem 8. bis 14. Jh. u.Z. ermöglichen einen direkten Zugang zu zahlreichen philosophischen und religiösen Texten des Buddhismus, die der Fachwelt bisher nur in Übersetzung oder gar nicht bekannt waren, und werden zweifellos eine wesentliche Akzentverschiebung in den Arbeitszielen des Faches bewirken. Das IKGA hat durch einen im Jänner 2004 abgeschlossenen Vertrag Zugang zu den Photokopien der Handschriften im China Tibetology Research Center (CTRC), Beijing. Es sieht daher seine dringende mittelfristige Aufgabe darin, die bedeutendsten Sanskrit-Texte aus dieser Sammlung, die bisher nur in ihren tibetischen oder chinesischen Übersetzungen zugänglich waren, durch kritische Editionen erstmals zu erschließen.

Während die Arbeiten zur erkenntnistheoretisch-logischen Tradition sich auf kritische Editionen, historische Studien, Übersetzungen, Analysen und systematische Interpretationen richten, wird es die Hauptaufgabe der Arbeiten an Texten der anderen Traditionen sein, der gelehrten Welt so rasch wie möglich erste kritische Editionen zur Verfügung zu stellen.

Die Ergebnisse dieser Arbeiten werden in der Publikationsreihe STTAR veröffentlicht. Begleitend wird ein Online-Katalog der Sanskrit-Handschriften in der TAR vorbereitet.

Auf dieser Seite

Editionen

Zu den Einzelprojekten, die sich mit der Edition von Manuskripten der CTRC Sammlung beschäftigen, zählen:

Materialien

KWIC-Indices

Für die Erstellung von KWIC (Key Word In Context)-Indizes durch die japanischen Kollegen Motoi Ono und Jun Takashima wurde ein Kooperationsabkommen mit dem Institute for the Study of Languages and Cultures of Asia and Africa, Tokyo University of Foreign Studies, unterzeichnet. Die Ergebnisse sind sowohl über die Homepage von Prof. Takashima als auch über die Seite Online-Texte und Materialien des IKGA online zugänglich.

Links

Languages: DE EN

Ikga3.png
Öster­reichi­sche Aka­demie der Wissen­schaften
Institut für Kultur- und Geistes­geschichte Asiens
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge